You are currently viewing Jugend – Bronze für Wenna Tu beim DTTB Top24 Bundesranglistenturnier der Mädchen U15

Jugend – Bronze für Wenna Tu beim DTTB Top24 Bundesranglistenturnier der Mädchen U15

Die Erfolgsgeschichte von Wenna Tu geht weiter!

Wenna Tu von der TSG Steinheim konnte am Wochenende an ihre herausragende Leistungen vom DTTB Top48 Bundesranglistenturnier der Mädchen U15 anknüpfen. Dieses Mal galt es, sich unter den 24 besten Spielerinnen der Konkurrenz U15 im saarländischen Marpingen zu behaupten.

Nach dem letzten Training am Freitag ging Tu am Samstagmorgen mit einem guten Gefühl an den Tisch. Bereits die ersten Spiele zeigten, dass Tu top vorbereitet war. Lediglich eine Niederlage musste sie hinnehmen, während sie in den restlichen fünf Spielen eine weiße Weste behielt und am Ende der Gruppenphase den 2. Platz mit einer 4:1 Spielebilanz erreichte. 

Damit qualifizierte sich Tu für das Viertelfinale. Hier traf sie auf Laura Tiefbrunner vom bayrischen Tischtennisverband. Tu konnte sich in nur drei Sätzen behaupten. Im Halbfinale wartete die zwei Jahre ältere Qian Wan, D/C-Bundeskader Spielerin und aktuell in der 3. Bundesliga beim TV Kupferdreh zuhause. Tu spielte stark auf, musste den ersten Satz allerdings in der Verlängerung abgeben. Danach zeigte sich die Routine von Wan. Tu konnte mit ihrem offensiven Angriffsspiel nur noch wenige eigene Punkte machen, musste auf die Fehler von Wan hoffen. In den folgenden zwei Sätzen ergaben sich nicht mehr allzu viele Chancen für Tu, wodurch sie sich nach drei Sätzen geschlagen geben musste.

Somit war das „kleine“ Endspiel für Tu das letzte des Turniers und eine Medaille nicht sicher. Nach der vorigen Niederlage rappelte sich Tu wieder auf und zeigte danach nochmal ihre ganze Stärke. Das Spiel um Platz drei entschied Tu mit 3:1 für sich und fuhr mit einer Bronzemedaille und der Qualifikation zum DTTB Top12 Bundesranglistenfinale vom 20. bis 22.02.2014 im hessischen Ober-Erlenbach nach Hause.

„Ich habe mich bereits sehr über die Teilnahme am DTTB Top24 gefreut, da ich das im Vorjahr nicht geschafft habe. Da ich bei den Top48 eine Medaille gewann, hatte ich dennoch hohe Ansprüche an mich selbst und konnte mich mit einer Medaille belohnen.“ So die erst 12-jährige Tu. Was die Medaille noch bedeutungsvoller macht, dass sie in der U15-Konkurrenz noch weitere zwei Jahre spielen darf. 

Die Abteilung Tischtennis gratuliert Wenna Tu zu diesem großen Erfolg und ist stolz, ein solches Talent aus den eigenen Reihen für die TSG Steinheim aufschlagen zu sehen.

Yasmin Dietrich

Schreibe einen Kommentar