Jugend – 6. Württembergische Jahrgangsmeisterschaften

Malin Rath und Larissa Brehm erfolgreich

6. Württembergische Jahrgangsmeisterschaften der Jugend am 14./15. Januar in WeinstadtLarissa Rehm und Neuzugang Malin Rath von der TSG Steinheim überzeugen zum Jahresbeginn mit einem 3. Platz und einem 1. Platz in den Doppelwettbewerben bei den Württembergischen Meisterschaften, bei der die jeweiligen Bezirksmeister und Zweitplatzierten aller Bezirke Württembergs ihre Meister suchen.

Bei ihrem allerersten Einsatz für die Steinheimer holt sich Malin Rath an der Seite von Helen Tian vom TTC Bietigheim-Bissingen den Titel im Doppelwettbewerb der U12- Konkurrenz und darf sich Württembergischer Meister nennen. Was für ein Einstand der 11-jährigen Marbacherin, die erst zur Rückrunde ins Steinheimer Lager gewechselt ist.

Aber auch im Einzelwettbewerb wusste sie zu überzeugen. Nach drei Siegen der Vorrundengruppe gegen Amy Kaikus (Neckartenzlingen), Desideria Lentini (TSG Eislingen) und Giulia Calabria (TSV Stuttgart-Münster), sollte im Achtelfinale ein weiterer Sieg gegen Aileen Singer (TTC Kottspiel) folgen.
Im folgenden Viertelfinale gegen die topgesetzte Christina Krauß (TSV Untergröningen) wartete jedoch ein ganz dicker Brocken auf sie. Nach gutem Spiel und starker Gegenwehr musste sie sich jedoch der Favoritin beugen und ihrer Kontrahentin zum Sieg gratulieren.

Nach kurzer Enttäuschung sollte doch dann im Doppel ein Siegeszug folgen, der mit einem Sieg im Endspiel gegen die Untergröninger Paarung Krauß/Groß endete. Doch bevor es soweit war, mussten Rath/Tian im Halbfinale gegen die Gebersheimer Paarung Eksimel/Schneider ihr ganzes Können aufbieten um am Ende mit 11:9 im finalen Satz zu siegen.

Auch Larissa Rehm, die in der U15-Konkurrenz am Start war, setzte vor allem bei ihrem Gruppensieg der Vorrunde gegen Sarah Zerlaut (TSV Neukirch), Katharina Schraag (TSV Erlenbach) und beim nicht zu erwartendem Triumph gegen die spätere Turniersiegerin Lisa Klett (TSV Betzingen), ein dickes Ausrufezeichen.
Leider konnte sie den Schwung der tollen Vorrunde nicht mit ins Achtelfinale nehmen und unterlag dort Annika Netzer (SV Deuchelried in vier Sätzen.

Im Doppel spielte Larissa Rehm an der Seite von Nicole Schäuffele von der TUG Hofen und erreichte hier nach Siegen im Achtelfinale gegen Hoffmann/Shen (SC Berg/TSV Langenau) und im Viertelfinale gegen Bradfisch/Pohlmeyer (VFL Sindelfingen/SpVgg Renningen) das Halbfinale. Hier war aber dann gegen die späteren Sieger und topgesetzten Ziegler/Netzer (TTF Kißlegg/SV Deuchelried) leider Endstation.

Doch der Ärger über die Niederlage war schnell verflogen und die Freude über den 3. Platz im Doppel bei den Württembergischen Meisterschaften überwiegte.

Bernd Helber

Schreibe einen Kommentar