You are currently viewing Detailbericht zu den Jugendbezirksmeisterschaften am 09./10. Oktober in Besigheim

Detailbericht zu den Jugendbezirksmeisterschaften am 09./10. Oktober in Besigheim

Los ging es am Samstagmorgen mit den Jahrgängen U11, U12 und U13. Hier war in der U11-Konkurrenz mit Theodor Schneider ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent der TSG am Start. Für Theo war es eine Premiere, da er zum ersten Mal an einem Einzelturnier teilgenommen hatte. Umso beachtlicher ist sein Abschneiden zu bewerten. In seiner Vorrundengruppe konnte er zwei Siege einfahren, bei einer Niederlage gegen einen der späteren Finalisten. Im Halbfinale stand ihm der spätere Turniersieger gegenüber, der für Theo aber eine Nummer zu groß war. Aber der Frust war schnell verflogen, hatte er doch durch die Teilnahme im Halbfinale einen tollen 3. Platz im Einzel erreicht.

Im Doppel mit seinem zugelosten Partner aus Kornwestheim ging es sogar bis ins Endspiel, in dem sich die Beiden den Topgesetzten geschlagen geben mussten. Aber bei seiner ersten Teilnahme an den Jugendbezirksmeisterschaften einen 2. und 3. Platz zu erreichen, ist schon wirklich klasse. Glückwunsch Theo, mach weiter so.

Am Nachmittag waren dann die U14 und U15 Konkurrenzen dran. Hier starteten bei U14 Phil Steck und Pascal Wünsche und im U15 Wettbewerb David Rupp und An Hoang. Erfreulicherweise konnten alle Vier sich in ihren Gruppenspielen einen der ersten beiden Plätze ergattern und somit in die KO Phase einziehen. Für Pascal war leider im ersten K.O.-Spiel dann Schluss, ebenso kam für ihn im ersten Doppel mit seinem zugelosten Partner aus Asperg das Aus.

Phil ging locker durch die Vorrunde und konnte auch im Achtel-und Viertelfinale sichere Siege einfahren. Somit kam es für ihn im Halbfinale zum Match gegen seinen Dauerrivalen Alexander König aus Erdmannhausen. Nach einem echt tollen Spiel mit klasse Ballwechseln setzte sich aber schlussendlich Alexander König knapp in fünf Sätzen durch. Nichtsdestotrotz ist ein 3. Platz im Einzel aller Ehren wert. Glückwunsch Phil.

David ging mit drei Siegen souverän durch seine Gruppe und konnte auch im Achtelfinale mit einem klaren Sieg voll überzeugen. Leider war dann im Viertelfinale mit dem Topgesetzten Lasse Mähnert aus Bietigheim-Bissingen die Hürde zu hoch und er schied aus. Mit etwas mehr Glück bei der Auslosung wäre für David sicher auch der Sprung aufs Podest möglich gewesen. An konnte sich ebenfalls in seiner Gruppe als Zweitplatzierter durchsetzen, musste sich aber im Achtelfinale geschlagen geben.

Genug vom Tischtennis für dieses Wochenende? Weit gefehlt, nicht für Phil, David und An.

Sonntag früh ging es für die drei im U18 Wettbewerb weiter. Phil und David in der U18A Konkurrenz (ab 1250 TTR-Punkte ), und An im U18B Wettbewerb ( bis 1250 TTR-Punkte ). Phil hatte etwas Pech mit der Auslosung und schied in der Gruppenphase aus. David konnte seine Gruppe mit drei Siegen gewinnen und traf wie am Vortag im Viertelfinale auf den an diesem Wochenende Unbesiegbaren Lasse Mähnert. Dieses Mal konnte er sich besser aus der Affäre ziehen, musste aber trotzdem die Überlegenheit des späteren Turniersiegers anerkennen. An konnte sich ebenfalls in seiner Gruppe durchsetzen, schied aber dann in der KO-Phase aus.

Zum Abschluss des Sonntags waren noch Cleo Lindemann ( U14 ), und Lina Rupp U12 im Einsatz. Die beiden räumten zum Ende des Turniers nochmal richtig ab. Cleo wurde ungeschlagen Bezirksmeisterin in ihrer Konkurrenz und holte noch zusammen mit Leanne Schultz von der TuG Hofen den 3. Platz im U15 Doppel. Glückwunsch Cleo, super Leistung.

Lina spatzierte mühelos durch ihre Gruppe und beendete die Gruppenphase ungeschlagen. Im Halbfinale traf sie auf Pia Rohwer, gegen die sie auch schon in der Vergangenheit verloren hatte. Lina war aber hochkonzentriert und ließ ihrer Gegnerin beim 3:0 Sieg keine Chance. Gegnerin im Endspiel war die Topgesetzte Ylvie Zahn aus Korntal, gegen die Lina noch nie gewinnen konnte. Nach einem packenden Spiel mit ganz tollen Ballwechseln, setzte sich am Ende die Korntalerin hauchdünn im fünften Satz durch. Doch Lina sollte im Doppel mit ihrer Doppelpartnerin Ana Paula Vazquez aus Korntal noch die Gelegenheit bekommen den Spieß herum zu drehen. Im Finale konnten Lina und Ana gegen besagte Ylvie Zahn und Lena Schädler mit 3:1 gewinnen und sich somit den Titel des Bezirksmeisters im U13 Doppel sichern. Glückwunsch Lina zum 2. Platz im Einzel und zum Doppeltitel.

Auf Seiten des TSG kann man mit sieben Podestplätzen mehr als zufrieden sein. Glückwunsch an alle Teilnehme*innen für das tolle Ergebnis.

Bernd Helber

Schreibe einen Kommentar