Aktive – 2. Herren mausert sich zum Aufstiegs-Ambitionisten!

Letztes Jahr noch Fast-Absteiger

Am Sonntagmorgen kann man unter anderem Frühstücken, in die Kirche gehen oder auch mal in Kornwestheim einen Auswärtssieg verbuchen. Das hat die zweite Herrenmannschaft des TSG Steinheim geschafft. 

Obwohl man mit immer anderen Spielern angetreten ist und keine richtige Stammmannschaft besitzt, hält sich das Team in der Tabelle oben. Und enorm wichtig war unter anderem dieser Sieg beim Konkurrenten SV Salamander Kornwestheim. Vor dem Spiel noch 3, danach nur noch ein Punkt Rückstand. Einleitend dazu waren die Siege in allen drei Doppeln, von denen eins und zwar Enderle/Volk in den Entscheidungssatz ging und äußerst knapp an die Gäste ging. Doppel 1 und 3 brachten ihres mehr oder weniger souverän über die Bühne. Und mit dem Einzel schaffte Marc Kreß eine komfortable Führung für seine Mannschaft ehe die Hausherren erstmals zurückschlugen. Peter Wildermuth musste sich in seinem Spiel am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Sascha Volk machte anschließend kurzen Prozess mit Steffen Schurr und ging glorreich mit 3:0 aus seinem Einzel hervor. Danach schnupperten die Kornwestheimer aber am Anschluss und gewannen doppelt gegen Dominik Enderle und Tom-Cedric Weinberger. Youngster Valentin Bauer setzte im ersten Durchgang mit einem Sieg den Schlusspunkt. Danach ließen die Gäste nicht mehr viel anbrennen. Sowohl Peter Wildermuth als auch Marc Kreß gewannen souverän. Dominik Enderle hingegen stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, er hat auch sein zweites Spiel verloren. Anders erwischte Sascha Volk einen guten Tag. Im Entscheidungssatz besiegelte er den Erfolg für die TSG. Eine Woche später kamen dann die Rivalen aus Bietigheim zu Gast. Man empfing die siebte Mannschaft des TTC, die zudem punktloses Schlusslicht der Tabelle sind, in der Riedhalle. Bis auf das verlorene Doppel im Entscheidungssatz gab es keinerlei Anzeichen auf ein Bietigheimer Wunder. 

Trotz personeller Defizite steht die zweite Mannschaft des TSG auf dem vierten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Am letzten Spieltag der Hinrunde 2017/18 können die Herren noch mit dem TSV Löchgau gleichziehen. Nachdem die Mannschaft letzte Saison dem Abstieg knapp entkommen ist, scheinen die Jungs aus Steinheim Ambitionen auf den Aufstieg zu pflegen. Die Voraussetzungen sind da, in der Rückrunde müssen sie zeigen, dass sie auch bereit dafür sind.

Andrei Revisz

Schreibe einen Kommentar