You are currently viewing Jugend – Württembergische Mannschaftsmeisterschaften U15

Jugend – Württembergische Mannschaftsmeisterschaften U15

Unbesiegt – doch leider nur ein undankbarer 5. Platz

Am Wochenende 17. / 18.05. fanden in Neckarsulm die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend U15 im Tischtennis statt. Die TSG Steinheim stellte eine Mädchenmannschaft, so traten vier hochmotivierte Spielerinnen den Weg zum Ballei nach Neckarsulm an. 
Anna Kandler, Annika Polinski, Lara Kandler und Larissa Rehm wollten in den nächsten zwei Tagen alles geben, um bei diesem hochkarätig besetzten Turnier die Steinheimer Farben bestens zu präsentieren.
Aus allen Bezirken reisten die Top Spielerinnen und Spieler an, die sich zum Teil schon durch bezirksinterne Ausscheidungsspiele qualifizieren konnten. Den Bezirk Ludwigsburg vertraten der TTC Bietigheim-Bissingen und unsere Mädchen. 
Am 1. Tag gab es die Gruppenphase in der 3-4 Mannschaften jeder gegen jeden die Plätze 1-4 ausspielten, die beiden Gruppenersten gehen dann in die Spiele um Platz 1-8, die anderen spielen die Plätze 9-16 aus.
In unserer Gruppe befand sich noch der TSV Untergrönigen (Bezirk Ostalb), sowie der TSV Erlenbach (Bezirk Heilbronn). Gleich zu Beginn zeigten unsere Mädchen was in ihnen steckte und gewannen beide Spiele sicher und ungefährdet jeweils 6:2. Besonders im vorderen Paarkreuz waren die beiden Mannschaften sehr stark, doch Anna und besonders Annika, die an Position 2 immer gegen sie Nr. 1 des Gegners antreten musste, ließen nichts anbrennen kämpften oft bis zum 5. Satz mit aller Kraft!
Eine besondere Bank hatten wir mit unserer Nr. 3, Lara Kandler, sie war bei diesem Turnier nicht zu bremsen und schaffte das Wunder an beiden Tagen komplett alle ihre Spiele zu gewinnen – Das war einfach großartig!!
Auch unser Nesthäkchen Larissa spielte in diesem Turnier, als ginge es um ihr Leben, neben tollen Ballwechseln sahen wir auch ihre ersten Topspin-Bälle! 
Das bedeutete am Ende der 1. Runde, Platz 1 für die TSG´ler und eine fantastische Stimmung und Zusammenhalt unter den Mädchen!
In der Zwischenrunde ereilte uns dann unser Schicksal- uns wurde der TTC Hegnach zugelost. Eine sehr homogene Truppe von bedeutend älteren Mädchen, die alle 4 Positionen stark besetzen konnten. Unsere Mädchen kämpften mit allen Mitteln, selbst verloren geglaubte Spiele mit 0-2 Rückstand wurden im 5. Satz noch gewonnen, doch am Ende kam ein 5:5 unentschieden heraus!
Und wie es der Tischtennisteufel will, lag das bessere Satzverhältnis auf Seiten unserer Gegner- und wir – ungeschlagen- konnten damit nur noch um die Plätze 5-8 spielen! 
Aber unsere Gegner wurden zu Freunden und man begleitete sich den Rest des Turniers mit gegenseitiger Unterstützung und Aufmunterung.
Jetzt galt es für den neuen Tag nochmal alle zu motivieren und unsere Mädchen ließen sich nicht lange bitten: Dann würden sie eben am nächsten Tag allen zeigen, wie gut sie waren!
Im K.O.-System spielten sie im 1. Spiel gegen den SC Berg, der ebenfalls mit 6:2 klar bezwungen wurde.
Im kleinen Endspiel trafen sie auf den VFR Altenmünster, nach einer 5:0 Führung waren die Mädchen gedanklich schon beim Eis aussuchen und mussten noch ein 6:3 hinnehmen, bis Lara endlich der letzte Sieg gelang.
So fanden zwei anstrengende, aber mit tollen Leistungen gekrönte, Tage ihr Ende und unser Trainer Romulus Revisz konnte die Mädchen nur loben.
Beim abschließenden Eis essen war der größte Frust (sie wollten unbedingt ins Endspiel!) wieder verflogen und alle konnten positiv gestimmt wieder nach Hause fahren.
Ein besonderer Dank gilt dabei den treuen Fans und Eltern, die die Mädchen in Neckarsulm besuchten sowie unserem Jugendleiter Bernd Helber, der zusammen mit Romulus die zwei Tage tapfer in der Halle ausgeharrt hat! 

Elke und Michael Polinski

Schreibe einen Kommentar