Jugend – Württ. Jahrgangs-Einzelmeisterschaften 2015

Silbermedaille im Doppelwettbewerb für Anna Kandler und Maike Dietrich

Am Sonntag, 11. Januar 2015, fanden die württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften in Böblingen statt.

Für Steinheim gingen Anna Kandler und Maike Dietrich hoch motiviert an die Tische. Beide Spielerinnen starteten sehr gut ins Turnier. Während Anna Kandler mit zwei Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz in der Gruppe belegte, schaffte Maike Dietrich mit drei Siegen und keinem verlorenen Satz sogar den Gruppensieg. Beide Spielerinnen qualifizierten sich somit für die Hauptrunde.

Im Anschluss an die Gruppenphase startete der Doppelwettbewerb. Nach einem klaren 3:0 im Achtel- und einem 3:1 im Viertelfinale, trafen Kandler und Dietrich im Halbfinale auf Annalena Ogrodnik vom TGV Abstatt und Lisa Bez von der SpVgg Oedheim. Nach einer 2:0 Satzführung und einem vermeintlichen Sieg im Hinterkopf drehten die Gegnerinnen mit einem 13:11 und 12:10 noch einmal die Partie und ließen die mitgereisten steinheimer Fans zittern. Kandler und Dietrich konnten aber ihre ursprüngliche und bis zum dritten Satz erfolgreiche Taktik wiederfinden und gewannen knapp mit zwei Punkten Unterschied den entscheidenden fünften Satz. Somit standen die zwei Eigengewächse im Finale. Die Gegnerinnen waren keine Unbekannte, denn Antonia Walkenhorst und Antonia Bernhard vom SSV Schönmünzach begegneten den Steinheimerinnen schon des Öfteren bei baden-württembergischen Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften. Das sehr routinierte Doppel aus Schönmünzach machte wenig Fehler und hatte fast immer die passende Antwort auf taktisch klug gespielte Bälle von Dietrich und Kandler. Lediglich im ersten Satz konnten sie die Gegnerinnen ein wenig ärgern, verloren aber dennoch in drei Sätzen. Nicht ohne Grund waren Bernhard und Walkenhorst die späteren Finalistinnen im Einzelwettbewerb. Es konnte trotzdem ein sehr guter zweiter Platz verbucht werden.

Nach dem Doppel ging es mit den Einzelspielen der Hauptrunde weiter. Kandler unterlag in vier Sätzen Evdokia Yankova, Dietrich erreichte nach einem 3:0 gegen Jenny Gerst das Viertelfinale. Hier traf sie auf Annalena Ogrodnik, welche schon aus dem Doppel-Halbfinale bekannt war. Dietrich führte 2:1 in Sätzen, konnte die Führung aber nicht in einen Sieg verwandeln und musste über die volle Distanz gehen. Hier behielt Ogrodnik die Nerven und konnte mit etwas Netzglück den fünften Satz für sich entscheiden. Dennoch ein gutes Spiel von Dietrich.

Kandler und Dietrich zeigten hochklassiges Offensivtischtennis und taktische Stärke. Die TSG Steinheim Abteilung Tischtennis gratuliert den beiden recht herzlich für die Silbermedaille im Doppelwettbewerb.

Yasmin Dietrich

Schreibe einen Kommentar