Bezirksmeisterschaften der Aktiven 2020

Natascha Eitel und Jan Schmauder siegen in Hemmingen

Trotz Corona konnten die diesjährigen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften am Wochenende vom 19.9. bis 20.9. 2020 in Hemmingen stattfinden. Wegen der Abstandsregeln wurden dieses Jahr keine Doppelkonkurrenzen ausgetragen und somit konnten sich die steinheimer Spieler*innen voll und ganz auf den Wettkampf im Einzel konzentrieren.

Bereits am Samstag traten die Steinheimer Markus Hert im Herren B-Feld, Jan Schmauder in der Herren D -Konkurrenz und Cristina Revisz im Damen C -Feld an. In einem enorm stark besetzten B-Feld tat sich Markus Hert schwer, seine volle Leistung abzurufen und schied in der Gruppenphase aus. Ebenso kam auch Cristina Revisz nicht über die Gruppenphase hinaus.

Umso erfreulicher hingegen war der Titelgewinn von Jan Schmauder, der nach seinem Doppel-Titel im Vorjahr nun auch den Einzeltitel gewinnen konnte. Nach einer zähen Gruppenphase mit einigen Unsicherheiten, konnte sich Schmauder zur K.O-Runde hin wieder auf seine Stärken besinnen und somit einen souveränen 3:1- Sieg im Finale erspielen.

Auch der Sonntag sollte für Steinheim zunächst nicht nach Maß laufen, denn mit Andrei Revisz schied der nächste Steinheimer in einem starken Herren C- Feld bereits in der Vorrunde aus. Mit Na- tascha Eitel im Damen A-Feld, Erik Reichel, Jan-Christoph Weinberger und Markus Hert bei den Herren A sowie Jonathan Bühner im Herren E -Feld waren noch einige vielversprechende Akteure im Einsatz. Jedoch mussten sich Weinberger und Hert im Herren A -Feld bereits nach der Gruppenphase verabschieden. Vor allem Hert, dessen Gruppenspiele er im Entscheidungssatz nicht gewin- nen konnte, schied nur denkbar knapp aus. Auch Jonathan Bühner schied in der Herren E -Konkurrenz nach der Vorrunde aus.

Natascha Eitel hingegen erwischte einen sehr guten Tag und gewann im finalen Gruppenspiel, bei dem es um den Sieg in der Damen A- Konkurrenz ging, klar mit 3:0 gegen Sabine Groß vom PSG Ludwigsburg und löste somit ihr Ticket für die badenwürttembergischen Einzelmeisterschaften.

In einem sehr stark besetzten Herren A -Feld benötigte Erik Reichel für das letzte Spiel seiner Gruppe Durchhaltevermögen und das nötige Quäntchen Glück, um in der K.O-Runde starten zu dürfen. Er kam weiter und musste sich im Viertelfnale dem Vorjahressieger und Lokalmatadoren aus Hemmingen, Lennart Provoznik, stellen. In einem hochklassigen Angriff-Abwehr-Duell gewann Reichel schließlich mit 3:1 und schaltete somit den Topfavoriten aus. Im Halbfinale bekam es Reichel wieder mit einem Hemminger zu tun. Doch Levin Rath konnte das Spiel des steinheimer Abwehr-Asses besser lesen, siegte mit 3:1 und sicherte sich später auch den Titel mit 3:0 gegen den Korntaler Mirhet Bijedic.

Erik Reichel errang einen starken dritten Platz und kann diesen als erfolgreiche Vorbereitung in das kommende Heimspiel in der Verbandsliga Nord gegen die TSG Eislingen am Sonntag, 04.10.2020 um 14:00 Uhr mitnehmen.

Alle Ergebnisse unter: http://www.ttblb.de

Jonathan Bühner, TSG Steinheim Tischtennis

Schreibe einen Kommentar