You are currently viewing Table Tennis Racket Club Zanzibar – Das Engagement hat Fahrt aufgenommen…

Table Tennis Racket Club Zanzibar – Das Engagement hat Fahrt aufgenommen…

Khamis, Wildad und Omar sind nur einige der Kinder und Jugendlichen des Racket Table Tennis Club Zanzibar (RTTC), die mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus nahezu täglich in das Training im Schulgebäude kommen. Seit wir den Club und seine Mitglieder vor gerade einmal vier Monaten kennen- und vor allem lieben gelernt haben, hat sich bereits einiges getan.

Clubleiter und Trainer Khalid Ahmed kann es oftmals nicht in Worte fassen und ist unendlich dankbar für die viele Unterstützung in der relativ kurzen Zeit. Er fühle sich oftmals als ob er träumen würde. Und Khamis und den anderen geht es da ähnlich. Verwunderlich ist dies nicht, denn seit der ersten Kontaktaufnahme im April diesen Jahres durch TSG Steinheim Mitglied Jan Schmauder ging es Schlag auf Schlag.

Zwei Pakete mit dringend benötigtem Tischtennis-Equipment aus Deutschland sind inzwischen angekommen. Teilweise mit Material wie Belagreinigern und -klebern, die vor vor Ort bislang nicht bekannt waren. Zwischen den Lieferungen wurde eine Spendenaktion innerhalb des TSG initiiert, bei der innerhalb weniger Stunden über 300 Euro zusammen kamen. Mit diesem Geld konnte der Racket Table Tennis Club einen neuen Tischtennistisch vor Ort kaufen, um insgesamt wieder zwei für das Training verfügbar zu haben.

Khalid berichtet mit großer Freude, dass die Kinder durch das verbesserte Material bereits spürbare Fortschritte gemacht und deutlich offensiver spielen bzw. mehr Spin generieren können. Als große Geste der Dankbarkeit wurde unser Spieler und Organisator der Aktionen Jan Schmauder zum Ehrenmitglied und offiziellen Sponsor des RTTC ernannt. Mit den selbst auferlegten Pflichten einer solchen Würde hat er noch weitere Unterstützungsaktivitäten in Angriff genommen bzw. umgesetzt:

  • finanzielle Unterstützung bei der Einrichtung eines eigenen Club-Postfachs. Lieferungen müssen nicht mehr wie bisher an den Postbeamten direkt adressiert werden
  • Administrative Unterstützung bei der Kommunikation mit der ITTF Foundation bzgl. der TableTennisUnited-Lieferung und den Vertragsinhalten
  • Finanzielle Unterstützung für die Ausrichtung des offenen Turniers am 07. und 08. August (Pokale, Urkunden Getränke, Startgelder etc.)

Insbesondere das Turnier kann als Höhepunkt der bisherigen Unterstützung gewertet werden. Es wurde mit viel Liebe zum Detail und absolut professionell vorbereitet. Die Vorfreude war bei allen Beteiligten riesengroß. Die Kinder trainierten hart auf den großen Tag hin. Unterstützung bei der Organisation erfolgte u.a. auch von der Non-Governmental Organisation namens AGAPE. Das Turnier konnte dadurch in der Turnhalle der Eden International School, ca. 30 Min. vom RTTC entfernt, unter nahezu professionellen Bedingungen mit hochwertigem Equipment durchgeführt werden.

Bereits am Vortag berichtete der lokale TV Sender ZBC in einem mehrminütigen Beitrag über das anstehende Turnier in seinen Abendnachrichten. Neben Khalid wurden auch einige der Kinder interviewt. Nach anfänglicher Aufregung wickelten sie die Interviews souverän ab und fühlten sich im Nachhinein völlig zurecht stolz.

Am ersten Turniertag ging es bereits um 08:00 Uhr morgens los. Teilnehmer*innen von der Nachbarinsel Pemba Island waren angereist, um sich mit den Lokalhelden zu messen. Als Ehrengast war Khalids Vater Ahmed Kherlid Abdullah geladen, der für die Administration von Non-Governmental-Organizations auf Zanzibar zuständig ist und Khalid im Kindesalter Tischtennis beigebracht hat.

An den beiden Turniertagen wurden bei den Senioren und den Junioren die Einzeltitel ausgespielt. Auch ein Doppelwettbewerb, in dem Jugendliche und Erwachsene gemischt antreten konnten, wurde durchgeführt. Alles in allem war es ein historisches Event und ein Erfolg auf ganzer Linie, der sicherlich als Initialzündung für die weitere Entwicklung von Tischtennis auf Zanzibar gewertet werden kann. Ein großes Lob geht dabei an Khalid Ahmed, der mit vollem Einsatz dieses Turnier organisiert und stets transparent darüber berichtet hat. Darüber hinaus hat er als Spieler selber teilgenommen und war somit in einer Doppelbelastung.

Der TSG Steinheim ist froh und dankbar den Racket Table Tennis Club Zanzibar und Khalid dabei unterstützen zu können, den großartigen Sport des Tischtennis auf Zanzibar weiter zu fördern. Die sportliche Entwicklung der Kinder ist dabei aber nur das Eine. Mindestens genauso wichtig sind die sozialen Werte, die ihnen dabei vermittelt werden. Sie lernen Respekt und Disziplin, werden selbstbewusster und lernen zu schätzen, was die Gemeinschaft in einem Verein bedeutet. Viele der Kinder kommen aus armen Verhältnissen, weshalb der Verein ihnen zusätzlichen Halt und Orientierung gibt.

Die nächsten Ereignisse stehen bereits an. In Kürze werden zwei Pakete mit Tischtennis-Equipment der Marke STIGA von der ITTF Foundation erwartet. Diese hatte die Bewerbung des Vereins im Rahmen der #tabletennisunited – Kampagne bewilligt. Darüber hinaus möchten Jan Schmauder und Khalid Ahmed gemeinsam ein Projekt bei der ITTF Foundation beantragen, um weitere kontinuierliche Unterstützung zu erhalten. Des Weiteren ist gemeinsam mit dem Brighton Table Tennis Club die Idee entstanden, analog dessen grandioser und inspirierender Doku „Believe That“ einen Doku über den RTTC zu drehen. Dafür wäre ein Besuch vor Ort notwendig, der selbstverständlich mit dem notwendigen zeitlichen Vorlauf geplant werden muss. Wie herzlich ein erstmaliges persönliches Treffen ausfallen würde, kann sich jeder selbst vorstellen.

Die Zusammenarbeit ist ein lebendiges Beispiel für das Motto der ITTF Foundation und des Racket Table Tennis Club Zanzibar: TABLE TENNIS. FOR ALL. FOR LIFE 🏓

Schreibe einen Kommentar