Steinheimer TT-Nachwuchs überzeugt bei U19 und bei U15 Rangliste

Nach doch sehr langer coronabedingter Zwangspause starteten einige Akteure des TSG bei vom Bezirk angebotenen Ranglistenturnieren. Am 27.2. war der Nachbarverein TTV Erdmannhausen der Gastgeber der U19 Rangliste, welcher das Turnier mit einem echt guten Speisenangebot umrahmt hatte. Mit David Rupp, An Hoang und Marlon Lautenschläger stellte der TSG drei Teilnehmer.

Gespielt wurde zunächst in 8 Runden im Schweizer System, aufgeteilt in zwei Gruppen. Abschließend hatten die jeweils ersten 14 Spieler beider Gruppen ein finales Platzierungsspiel. David konnte in seiner Gruppe einen sehr guten 3. Platz erspielen. Lediglich den beiden Topgesetzten musste er sich beugen, um am Ende mit 6:2 eine hervorragende Bilanz zu haben. Im abschließenden Platzierungsspiel sollte zwar eine Niederlage folgen, doch der 6. Platz am Ende bei über 50 Teilnehmern ist schon aller Ehren wert.

An konnte sich in seiner Gruppe eine ebenfalls gute Bilanz von 5:3 erspielen, die ihm den immer noch beachtlichen 6. Platz einbrachte. Im abschließenden Platzierungsspiel konnte er nach anfänglichen Problemen gegen einen Linkshänder und dem daraus resultierenden 0:2 Satzrückstand, sich besser auf das Spiel einstellen und das Match nach Abwehr von Matchbällen doch noch gewinnen. So sprang für An am Ende des Tages ein guter 11. Platz heraus.

Der dritte im Bunde, Marlon konnte sich auch noch eine ordentliche Bilanz von 4:4 erspielen. Das reichte in der Gruppe zwar nicht für das abschließende Platzierungsspiel, doch bei Marlon ging es in erster Linie darum, nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder Wettkämpfe auszutragen. Und so ist seine ausgeglichene Bilanz auch positiv zu bewerten. Glückwunsch an alle drei und macht weiter so.

Am 6.3. fand in Ditzingen die U15 Rangliste statt, bei der der TSG von Phil Steck vertreten wurde. Als einer der Turnierfavoriten gestartet, muss man dem aber auch erstmal gerecht werden. Aber Phil war von Anfang an hellwach und ließ überhaupt nichts anbrennen. Auch im Match gegen den Lokalmatador Timo Rohwer, gegen den er auch schon Mal in der Vergangenheit verloren hatte, war er voll konzentriert und gewann sicher. So liest sich dann auch die Bilanz von 8:0 bei nur zwei Satzverlusten auch sehr eindeutig. Der Lohn für den souveränen Auftritt ist die Teilnahme am Regionsranglistenturnier am 27.3. Herzlichen Glückwunsch Phil. (Bernd Helber)

Schreibe einen Kommentar